Thüringen/ VPKT

Die Krankenhäuser und Rehabilitationseinrichtungen in privater Trägerschaft nehmen in Thüringen einen wesentlichen Anteil in der Versorgungslandschaft ein.

Im Aktutbereich tragen private Krankenhausträger zur Grund- und Maximalversorgung teil. Sie verfügen über spezielle Zentren und Fachgebiete. Dadurch können sie Leistungen auf höchstem medizinischem Niveau erbringen. Ambulanzen und MVZs (Medizinische Versorgungszentren) stellen zudem die wohnortnahe Versorgung sicher.

Die Reha-Einrichtungen in Thüringen haben sich über mehrere Jahrzehnte in den traditionellen Kur- und Badeorten Thüringens etabliert. Neben den klassischen Bäderkuren in Verbindung mit den ortsgebundenen Heilmitteln erbringen sie vor allem hochwertige, teilweise hochspezialisierte medizinische Reha-Leistungen. Sie tragen entscheidend dazu bei, eine vorzeitige Erwerbslosigkeit bzw. Pflegebedürfigkeit der Patienten zu vermeiden und die Lebensqualität zu verbessern.

Alle privat geführten Einrichtungen sind bestrebt, ihre medizinischen Leistungen zum Wohl der Patienten zu optimieren. Dazu zählen Fachkompetenz und Management Know-How ebenso wie die Investitionsbereitschaft der privaten Träger.

Thüringer Gesundheitspolitik vor den Landtagswahlen

Zum 27. Mal wurde der Seminartag des Verbandes der Privatkliniken in Thüringen am 06. September in Bad Berka ausgetragen. Im Vorfeld zu den Landtagswahlen Ende Oktober sprachen die jeweiligen Vertreter der Regierungsparteien sowie der FDP über die zukünftige Ausgestaltung der Gesundheitspolitik in Thüringen im Hinblick auf die stationäre Versorgung. Die Vertreter der Kliniken mahnten die Gesundheitspolitiker an, konkretere Wege für die Weiterentwicklung der Thüringer Krankenhaus- und Rehalandschaft zu benennen. Besonders die langwierigen Verfahren zur Anerkennung der ausländischen Berufe wurde stark kritisiert.
weiterlesen

VPKT begrüßt den Gesetzentwurf zum Reha-Stärkungsgesetz

Der Verband der Privatkliniken in Thüringen (VPKT) begrüßt den Referentenentwurf für ein Gesetz zur Stärkung der Rehabilitation und intensivpflegerischen Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG). Der 2. Vorsitzende des Vorstandes, Heinz Dahlhaus stellt fest: "Mit diesem Gesetzentwurf können deutliche Verbesserungen für die Versorgung von älteren Patienten erreicht werden. Das erspart Patienten die Pflegebedürftigkeit und damit die Abhängigkeit von fremder Hilfe. Das ist einwichtiger Beitrag zur Bekämpfung des Pflegenotstands."
weiterlesen

Deutscher Reha Tag 2019 - Auftakt in Bad Salzungen

Am 23. September findet in der Rehabilitationsklinik für Kinder und Jugendliche "Charlottenhall" die zentrale Auftaktveranstaltung zum Deutschen Reha-Tag statt. Das Thema "Kinder und Jugendlichenreha" steht in diesem Jahr im Mittelpunkt des deutschlandweiten Deutschen Reha-Tages.
weiterlesen

Prof. Augurzky zum Seminartag des Verbandes der Privatkliniken in Thüringen am 06.09.2019

Das vorläufige Programm des Seminartages des VPKT e.V. ist fertiggestellt.
weiterlesen

Dr. Franka Köditz wird 1. Vorsitzende de Vorstandes

Seit 01. Juli vertritt Frau Dr. Franka Köditz als 1. Vorsitzende des Vorstandes den Verband der Privatkliniken in Thüringen. Sie tritt damit die Nachfolge von Frau Dr. Kerstin Haase an, die den Verband aus beruflichen Gründen verlassen wird. Sie war mehr als fünf Jahre 1. Vorsitzende. Die Mitgliederversammlung wählte Frau Dr. Köditz Ende Juni einstimmig.
weiterlesen

Save the date

Der Seminartag des VPKT e.V. wird am Freitag, den 06. September 2019 in Bad Berka stattfinden.
weiterlesen

Mitlgiederversammlung am 25.06.´2019 in Bad Salzungen

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung lädt der Vorstand alle Mitglieder in das Kurhaus nach Bad Salzungen ein.
weiterlesen

Rehabilitationskliniken im Gespräch mit Pflegebevollmächtigten Westerfellhaus

Berlin, 12. März 2019 Vier Vertreter aus Thüringer Rehabilitationskliniken sind zu einem Gespräch im Bundesgesundheitsministerium nach Berlin gereist. Anlässlich des Reha-Branchendialog, der von Christian Hirte (CDU) initiiert wurde, konnten die Vertreter ausführlich über die Auswirkungen des zum 01.01.2019 geltenden Pflegepersonalstärkungsgesetz (PpSG) sprechen.
weiterlesen

Führungswechsel im Helios Klinikum Erfurt

Florian Aschbrenner übernimmt zum 8. April die Klinikgeschäftsführung des Helios Klinikums Erfurt. Der 37-Jährige folgt auf Dr. Stefan Stranz, der sich einer neuen beruflichen Herausforderung in einem anderen Unternehmen stellt.
weiterlesen

Pro und Contra: Vorgaben zum Pflegepersonal in Krankenhäusern ab 01.01.2019

Im Interview mit der Ostthüringer Tageszeitung bezieht Dr. Uwe Leder, Geschäftsführer des SRH Zentralklinikum Suhl und des SRH Wald Klinikum Gera Position zu den neuen gesetzlichen Regelungen für Krankenhäuser in der Ausstattung mit Gesundheit- und Krankenpflegern.
weiterlesen